Förderverein Naturschutz Elbetal e.V.

 

Termine

 

Bitte vormerken:

Unsere diesjährige Jahresversammlung ist für den 16.September 2017 10.00 Uhr geplant. Treffpunkt sind die Gartower Seeterrassen.

Das genaue Programm wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Herbstaktion zur Trockenrasenpflege

Am Freitag, dem 29.09.2017 startet wieder unser Arbeitseinsatz zu Pflege des Trockenrasens an der Rüterberger Tongrube. Dabei wird der Förderverein von den Rangern des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe - M.-V. tatkräftig unterstützt werden. Helfer sind herzlich willkommen.  Das mitbringen von Harken, Rechen, Schubkarren oder Garten-Abfallsäcken sowie Gartenscheren wäre hilfreich.

Der Trockenrasen soll gemäht und das Mähgut abtransportiert werden. Außerdem müssen überhängende Zweige und Ranken am Rundweg freigeschnitten und die Handläufe repariert werden.

Die Aktion beginnt ab 9.00 Uhr, Treffpunkt ist die Klinkerstr. 25 in Rüterberg.

Für das leibliche Wohl wird ausreichend gesorgt werden.

 

Mitmachaktion: Stunde der Gartenvögel am 13./14. Mai

 

Weitere Infos, Zähanleitung und Co. unter

link: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/mitmachen/index.html

Blaumeise (Oliver Schumacher)Blaumeise (Oliver Schumacher)

 

 

 

 

Die Blaumeise gehört zu den häufigsten Gartenvögeln

 

 

 

 .-.-.-.-.

Frühjahrsputz in derRüterberger Tongrube – die Besucher können kommen

 

Bäume mussten gefällt werden

Bäume mussten gefällt werden

Das Wetter meinte es am Samstag, dem 11. März 2017 gut mit den Teilnehmern der Putzaktion. Wie in jedem Jahr hatte der Winter entlang des Naturlehrpfads seine Spuren hinterlassen. Die Wege mussten vom nassen Laub befreit, die Treppen und Handläufe repariert und die Schilder und Bänke gesäubert werden.

 

Auch das Geotop mit den Tropfenböden,

die eine geologische Besonderheit darstellen, muss in jedem Frühjahr neu hergerichtet werden. Diese auffällige Bodenstruktur, die aus Flusssanden besteht, in die dunkle „Tropfen“ aus  Torfmudde eingebettet sind, wird durch Regen und Frost an der Oberfläche schnell zerstört.

Mit viel Elan und guter Laune der elf Teilnehmer war die Arbeit in zwei Stunden erledigt. Ein kleiner Imbiss im Anschluss mit Suppe, Kaffee und Kuchen am Insektenhotel sorgte für gute Stimmung.

Der Naturlehrpfad ist nun für Besucher bereit, und auch der Eisvogel ist bereits in die Tongrube zurückgekehrt.

 

Allen, die bei der Aktion mit angepackt haben, gilt unser herzlicher Dank.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 

 

                                                                      


 


 


 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

42 ERP.lnk (1.48KB)
42 ERP.lnk (1.48KB)